Eilmeldung

Eilmeldung

Bananenhochzeit: Chiquita und Fyffes wollen fusionieren

Sie lesen gerade:

Bananenhochzeit: Chiquita und Fyffes wollen fusionieren

Schriftgrösse Aa Aa

Chiquita Brands International, einer der größten Bananenhändler der Welt, und Fyffes Company, nach eigenen Angaben die älteste Fruchtmarke der Welt, planen die Fusion. Dadurch erhoffen sich die Verantwortlichen Einsparungen von fast 30 Millionen Euro pro Jahr.

“Ja, Bananen. Wir lachen darüber, aber es geht hier um ein Thema, das seit Jahren wirtschaftlich und politisch sehr wichtig ist. Kleine Länder in der Karibik und anderswo sind von Bananen abhängig. Ein weltweit so mächtiges Unternehmen wird nicht allen Kartellwächtern gefallen”, sagt der Analyst Robert Cole.

Chiquita und Fyffes verkaufen gemeinsam 180 Millionen Kisten Bananen pro Jahr, die Konkurrenten Del Monte und Dole würden hinter dem neuen Obstriesen zurückbleiben. Gehandelt werden sollen die Aktien des Unternehmens an der Börse in New York, die Firmenzentrale soll in Irland sein.

Chiquita und Fyffes haben zusammen 32.000 Beschäftigte, der Jahresumsatz liegt insgesamt bei 3,3 Milliarden Euro. Bis Ende des Jahres soll die Fusion über die Bühne gebracht werden, noch haben die Aktionäre nicht zugestimmt.