Eilmeldung

Eilmeldung

Die rätselhafte Mission der unbekannten Malaysia-Airlines-Passagiere

Sie lesen gerade:

Die rätselhafte Mission der unbekannten Malaysia-Airlines-Passagiere

Schriftgrösse Aa Aa

Zumindest der Weg der Flugtickets, mit denen die beiden mysteriösen Passagiere der vermissten Malaysia Airlines Boeing 777 unterwegs waren, ist inzwischen rekonstruiert. Sie wurden in einem Reisebüro im thailändischen Pattaya gekauft, und in einem weiteren Reisebüro ausgestellt. Die Polizei geht allen Spuren nach.

Trotzdem bleibt rätselhaft, warum die beiden Passagiere unter falscher Indentität unterwegs waren, so Luftfahrtsicherheitsexperte Christophe Naudin: “Seltsam ist auch Folgendes: Gestohlene Dokumente, die z.B. an Migranten verkauft werden, werden in der Regel sehr bald nach dem Diebstahl benutzt. In diesem Fall aber lagen die Pässe ein, bzw. zwei Jahre lang auf Eis.”

Ins richtige Milieu dürfte die Spur aber führen. Unter Ermittlern gilt das thailändischen Pattaya als ein zentraler Umschlagplatz für gestohlene Pässe und gefälschte Dokumente.