Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland: Handelsüberschuss hat im Januar abgenommen

Sie lesen gerade:

Deutschland: Handelsüberschuss hat im Januar abgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland sind die Importe im Januar stärker gewachsen als die Exporte. Der von der Europäischen Union gerügte hohe Handelsüberschuss ist somit gesunken.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden im ersten Monat des Jahres im Vergleich zum Dezember 4,1 Prozent mehr Waren eingeführt, der Export wuchs im selben Zeitraum um 2,2 Prozent. Vor allem die Ausfuhren in EU-Länder, die nicht dem Euroraum angehören, nahmen kräftig, nämlich um 9,1 Prozent, zu. Das Exportvolumen in Deutschland belief sich im Januar auf insgesamt 90,7 Milliarden Euro.

James Ashley von RBC Capital Markets sagt: “Ein stärkerer Konsum in Deutschland sowie wachsende Exporte und Investitionen in Ländern wie Spanien sind wünschenswert, aber für die Länder außerhalb des Euroraumes ist es nur positiv, dass der deutsche Export so stark wächst.”

Erst vergangene Woche hatte sich ein Bericht der EU-Kommission kritisch mit der deutschen Exportstärke auseinandergesetzt. Dieser Umstand gefährde das Gleichgewicht im Euroraum und sei ein Zeichen eines verbesserungswürdigen Binnenwachstums, hieß es.