Eilmeldung

Eilmeldung

Japans Geldpolitik: Immer locker bleiben

Sie lesen gerade:

Japans Geldpolitik: Immer locker bleiben

Schriftgrösse Aa Aa

Die japanische Zentralbank lässt vorerst alles beim Alten. Die bisherige Geldpolitik wird beibehalten, eine weitere Lockerung steht nicht an, wurde in Tokio bekannt gegeben. Pro Jahr sollen weiterhin Wertpapiere in Höhe von umgerechnet rund 500 Milliarden Euro aufgekauft werden. Nicht alle Ökonomen teilen die Ansicht, diese Vorgehensweise habe auf die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt eine stimulierende Wirkung – genau das erhofft sich die Zentralbank eigentlich von ihren Maßnahmen.

Ebenfalls unverändert bleibt die Einschätzung der allgemeinen Wirtschaftslage, es wird weiterhin von einer moderaten Erholung ausgegangen. Allerdings wurde gestern das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts für das vierte Quartal 2013 nach unten korrigiert.