Eilmeldung

Eilmeldung

Nach den Gezi-Park-Protesten: 15-jähriger Berkin Elvan ist tot

Sie lesen gerade:

Nach den Gezi-Park-Protesten: 15-jähriger Berkin Elvan ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei ist er zu einem der Symbole der Gezi-Park-Proteste in Istanbul geworden, neun Monate lang lag er im Krankenhaus im Koma, an diesem Dienstag ist er gestorben: Berkin Elvan. 15 Jahre wurde er nur alt. Seinen Tod hat seine Familie auf Twitter mitgeteilt.

Eigentlich wollte Berkin nur Brot holen am 16. Juni 2013, als er von einem Tränengas-Geschoss am Kopf getroffen wurde. Seiner Familie hatte der Jugendliche noch gesagt, er habe keine Angst vor der Gewalt in seinem Viertel, er werde nicht lange weg sein. Doch er kam nie wieder nach Hause zurück.

Berkin Elvan war einer der mehr als 8.000 Verletzten der Proteste gegen den Gezi-Park-Umbau in Istanbul. Und immer wieder hatten sich Unterstützer vor dem Krankenhaus versammelt.

Seinen 15. Geburtstag im Januar versuchte Berkins Familie im Krankenhaus zu feiern, doch es ging ihm nicht gut. Insgesamt war er drei Mal operiert worden.
Und nach der Nachricht von Berkins Tod kam es vor dem Krankenhaus und an einigen Universitäten zu Protesten, die die Polizei zu verhindern versuchte.
Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül hatte laut der Zeitung HÜRRIYET am Montag bei der Familie angerufen, um seine Hilfe anzubieten und um zu sagen, dass es ihm leid tue.