Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Neue Zusammenstöße nach Tod eines Jugendlichen

Sie lesen gerade:

Türkei: Neue Zusammenstöße nach Tod eines Jugendlichen

Schriftgrösse Aa Aa

In vielen Städten der Türkei hat es neue gewaltsame Zusammenstöße zwischen Regierungsgegnern und der Polizei gegeben.

Ausgelöst wurden diese durch den Tod eines 15-Jährigen. Berkin Elvan wurde bei den Protesten gegen die Regierung im Juni von der Tränengaspatrone eines Polizisten lebensgefährlich verletzt.

Nach 269 Tagen im Koma erlag der Jugendliche an diesem Dienstagmorgen seinen Verletzungen. Berkin Elvan wurde für viele zum Gesicht der Proteste.

Vor dessen Wohnung und dem Istanbuler Krankenhaus kam es deshalb zu neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.

Auch in Izmir und Ankara protestierten Menschen an Universitäten und Schulen. In der Hauptstadt blockierten Studenten der Technischen Universität einen Autobahnabschnitt.

Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer gegen etwa 2000 Demonstranten ein.

Für die kommenden Stunden und während der Beerdigung an diesem Mittwoch sind weitere Proteste geplant.