Eilmeldung

Eilmeldung

Unicredit macht Milliardenverluste und streicht Stellen

Sie lesen gerade:

Unicredit macht Milliardenverluste und streicht Stellen

Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Bank Unicredit hat im vergangenen Jahr Verluste in Höhe von 14 Milliarden Euro gemacht. Zudem sollen bis 2018 insgesamt 8500 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon 1500 in Deutschland und 900 in Österreich. Im Vorjahr hatte die Bank noch einen Gewinn von über 800 Millionen Euro verbucht, Abschreibungen vor allem in Osteuropa gehören nun zu den Faktoren, die Unicredit in die roten Zahlen drückten.

Die Aktie des Unternehmens rutschte nach der Bekanntgabe nur kurzfristig ins Minus und verzeichnete anschließend wieder Zugewinne – offenbar honorieren die Anleger die Aufräumarbeiten. Die ehrgeizigen Pläne der Unicredit-Bosse sehen vor, die Gewinne bis 2018 auf 6,6 Milliarden Euro zu steigern.