Eilmeldung

Eilmeldung

CeBIT: Selbstfahrende Autos und grüßende Föten

Sie lesen gerade:

CeBIT: Selbstfahrende Autos und grüßende Föten

Schriftgrösse Aa Aa

In Hannover läuft derzeit die Technologiemesse CeBIT mit Großbritannien als Partnerland. Hauptthema: die Datability. Ein neues Wort, das sich auf Big Data, also das Sammeln und Verwerten von allerlei Daten bezieht. Die Zeit passt, denn die Sorgen rund um die Datensicherheit haben spätestens seit dem Spähskandal zugenommen. Unter anderem wirbt der deutsche Software-Riese SAP um das Vertrauen der Nutzer. Am Beispiel der deutschen Fußballnationalmannnschaft zeigt das Unternehmen, wie Big Data-Lösungen im Sport helfen sollen.

Team-Manager Oliver Bierhoff hat keine Angst vor dem gläsernen Spieler: “Es wird immer die persönliche Entscheidung des Trainers geben. Es wird immer wieder Spieler geben, die die Statistik widerlegen. Das hat man auch in anderen Sportarten. Das ist letztendlich nur ein Hilfsmittel. Der Computer oder die Software schießt keine Tore, sie trifft auch nicht die Entscheidungen, aber sie gibt die Unterstützung, die richtigen Entscheidungen zu treffen.”

Zwar zielt die diesjährige CeBIT mehr denn je auf ein professionelles Publikum, doch auch der normale Konsument kommt nicht zu kurz. So versuchen etwa Microsoft und Intel, Konkurrenten wie Apple potentielle Kunden abspenstig zu machen.

Die deutsche Volkswagengruppe wiederum zeigt ihre Vision zukünftigen Fahrens. “James 2025” ist eine Art halb-autonomes, zum Teil selbst fahrendes Auto. Und Samsung macht Medizingeräte kommunikativer mit dem Feature Hello Mom. Damit können schwangere Frauen 3D-Bilder ihrer ungeborenen Kinder sofort teilen.

Tim Biersa, Product-Manager Ultraschall von Samsung Electronics: “Das ist eine Lösung für die Patientin in der Geburtshilfe, um nach der Untersuchung von dem Arzt Bilder zur Verfügung gestellt zu kriegen. Das ist eine innovative und effiziente Methode, weil man nicht mehr drucken muss und auch nicht mehr die Daten auf eine CD brennen muss.”

Insgesamt sind bei der CeBIT in diesem Jahr 3400 Aussteller mit ihren technologischen Neuheiten vertreten.

EXTRAS

CeBIT-Website
Infos zu Geburtshilfegräten von Samsung
Website von SAP