Eilmeldung

Eilmeldung

Indische Wickelkunst und Saris im Doppelpack

Sie lesen gerade:

Indische Wickelkunst und Saris im Doppelpack

Schriftgrösse Aa Aa

Das passende Kleid für den schönsten Tag im Leben hat der indische Designer Tarun Tahiliani auf jeden Fall im Angebot. Für die Frau und den Mann. Auf der Lakmé Fashion Week in Mumbai präsentierte der Schneider seine aktuelle Brautmodenkollektion, eine Hommage an vergangene Glanzzeiten ganz im traditionellen Stil. Transparent, mit Gold besetzt, Perlen bestickt oder halbseiden.

Raffiniert gewickelte Saris und weite rauschende Röcke gehören dazu und natürlich prachtvoller Schmuck.

Für besonderen Glanz auf dem Laufsteg sorgte Bollywood-Star Jacqueline Fernandez in feuriger Farbenpracht.

Tarun Tahiliani: “Stil ist eine Frage des Gleichgewichts, man muss ich treu bleiben und wohl fühlen, nicht einfach nur Kleider übereinander schichten, wie das derzeut aktuell zu sein scheint. Wir haben uns an unseren Stil gehalten. Und wie die meisten sicherlich wissen, mögen wir indische Wickelkunst mit zeigenössicher Intepretation.”

Gaurav Gupta und Mawi Keivom

Bollywood-Schöhnheiten wie Kalki Koechlin und Lisa Haydon gaben sich bei der Modenschau von Gaurav Gupta die Ehre. Eine Kollektion ganz im Zeichen der Teamarbeit: Der Schneider, der am Londoner Saint Martins College studierte, entwarf die Kleider im Doppelpack mit Accessoire-Designerin Mawi Keivom.

“Indische Odyssee und Weltraumära” lautete das Thema der zum Teil futuristisch anmutenden Kollektion. Aber auch bei den Pharaonen hat Gupta abgeschaut mit glänzenden Wickelkleidern und aufwendigen Schmuckstücken.

Die in London ansässige Schmuckdesignerin Mawi Keivom ist bei Stars wie Rihanna, Emma Watson, Cheryl Cole, Alexa Chung und Sienna Miller beliebt.

Auch in Bollywood stoßen die Riesenklunker auf Begeisterung.