Eilmeldung

Eilmeldung

Krimtataren bitten NATO um Schutz

Sie lesen gerade:

Krimtataren bitten NATO um Schutz

Schriftgrösse Aa Aa

Die Krimtataren haben die NATO um Beistand gegen die russische Besetzung gebeten. Mustafa Tschemilew Kirimoglu, Mitglied des ukrainischen Parlaments und politischer Führer der Krimtataren, kam in Brüssel mit dem stellvertretenden Generalsekretär der NATO, Alexander Vershbow, zusammen. “Ich sage nicht, dass die NATO die russischen Truppen vertreiben sollte. Doch mit einer Reihe von Maßnahmen sollte verhindert werden, dass Russland ungestraft aggressiv gegen seine Nachbarn vorgehen kann”, so Tschemilew. Und wenn die NATO nicht eingreifen könne, fragte euronews? “Wir werden nicht Selbstmord begehen, das Leben muss weitergehen. Wir werden versuchen, unsere Rechte zu verteidigen. Unsere Nation ist zu klein, um gegen Russland zu kämpfen.” Die Krimtataren, unter dem sowjetischen Diktator Stalin deportiert, machen heute etwa 12 Prozent der Bevölkerung aus. Sie sind gegen eine Sezession.