Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Erste Freiwillige für neue Nationalgarde

Sie lesen gerade:

Ukraine: Erste Freiwillige für neue Nationalgarde

Schriftgrösse Aa Aa

Gerade erst hat das ukrainische Parlament die Gründung einer sogenannten Nationalgarde
beschlossen: Schon melden sich die ersten Freiwilligen.

Die Armee gilt der neuen Führung als zu schwach; die Nationalgarde soll da etwas
aushelfen.

Sie wird laut Gesetz aber auch Polizeiaufgaben erfüllen, dazu Aufgaben bei Grenzschutz oder Katastrophenhilfe.

“Manche Verwandten unterstützen mich”, sagt ein 21-Jähriger, “manche sind dagegen, wie
meine Mutter. Aber ich mache mir Sorgen um die Zukunft meines kleinen Bruders und meiner Schwester.”

Zunächst rund fünfhundert Männer bekommen zwei Wochen lang eine Grundausbildung, etwas außerhalb der Hauptstadt Kiew.

Insgesamt soll die Nationalgarde einmal auf sechzigtausend Mann anwachsen.