Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Parlament erklärt Krimparlament für aufgelöst

Sie lesen gerade:

Ukraine: Parlament erklärt Krimparlament für aufgelöst

Schriftgrösse Aa Aa

Das Parlament der Ukraine hat das Parlament der Krim für aufgelöst erklärt, einen Tag vor der dortigen Volksabstimmung über einen Anschluss an Russland.

Der Beschluss der Abgeordneten in Kiew ist im wesentlichen symbolischer Natur; er fand dann auch keine überwältigende Mehrheit.

278 Parlamentarier stimmten dafür: 278 von 296 anwesenden (bei einer Enthaltung und keiner Gegenstimme), aber insgesamt hat die Rada eben 450 Mitglieder.

Löse man das Krimparlament auf, sagt Hanna Herman, eine Abgeordnete der russlandfreundlichen Partei der Regionen, mit wem wolle man denn morgen dort verhandeln?

Man erkläre die Volksabstimmung für verfassungswidrig, aber damit sei das Leben auf der Krim und in der Ukraine ja nicht zu Ende, sagt Herman weiter. Man werde nach der
Abstimmung verhandeln müssen, also brauche man einen Verhandlungspartner.

Das Krimparlament in Simferopol hatte zuvor das Referendum für diesen Sonntag angesetzt sowie die Unabhängigkeit von der Ukraine beschlossen.