Eilmeldung

Eilmeldung

Irland gewinnt Sechs-Nationen-Turnier

Sie lesen gerade:

Irland gewinnt Sechs-Nationen-Turnier

Schriftgrösse Aa Aa

Irland hat das Rugby-Sechs-Nationen-Turnier gewonnen. Das Team siegte gegen Frankreich knapp mit 22:20 und bescherte damit seinem Star Brian O’Driscoll einen gelungenen Abschied von der internationalen Bühne. Der 35-Jährige wurde zum besten Spieler der Partie gekürt.

Zweiter wurde England. Die Mannschaft gewann gegen Italien mit 52:11 und gab alles, doch am Ende sollte es nicht reichen.

O’Driscoll erklärte nach dem Spiel: “Es ist ein schönes Gefühl, in diesem Trikot meine Laufbahn in der Mannschaft zu beenden. Ich hatte in den vergangenen 15 Jahren so viel Spaß. Ich bin so dankbar dafür, dass ich mit so einem Höhepunkt aufhören kann.”

Titelverteidiger Wales gewann gegen Schottland überlegen mit 51:03 und beendet das Turnier auf dem dritten Platz.

Frankreich wurde Vierter, Schottland belegt den fünften Rang und Italien landete zum neunten Mal auf dem letzten Platz.

Das jährliche Traditionsturnier gilt als inoffizielle Europameisterschaft bei dem sich die besten sechs Rugby-Teams in Europa messen.