Eilmeldung

Eilmeldung

Strategie "alles aus einer Hand": Vodafone übernimmt in Spanien Ono

Sie lesen gerade:

Strategie "alles aus einer Hand": Vodafone übernimmt in Spanien Ono

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Milliarden-Übernahme in Spanien macht Vodafone einen weiteren Schritt zum Komplett-Anbieter von Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen. Nach Kabel Deutschland (Kosten: 10,7 Milliarden Euro) übernimmt der britische Konzern die Firma Ono – einen der letzten noch unabhängigen Kabelnetzbetreiber in Europa: Kostenpunkt 7,2 Milliarden Euro.

Francisco Román, Vodafone Spanien: “Das ist eine strategische Entscheidung. Wir erwerben da ein großes Plus, eines der Top-Kabelnetze in Europa mit großartiger Perspektive. Und es bringt uns in eine sehr gute Marktposition, als klare Nummer zwei.”

Ono ist Nummer vier auf dem spanischen Internet- und Telekommarkt. Mit Ono ist Vodafone unangefochten Nummer zwei nach Telefonica. Ono bietet unter anderem Kabelfernsehen, Internet-, Festnetz- und Mobilfunkdienste an. Mit seinem Kabelnetz deckt das Unternehmen 70 Prozent des spanischen Marktes ab. Die Mehrheit der Firma lag bislang bei Investmentfonds.

su mit dpa, Reuters