Eilmeldung

Eilmeldung

USA verhängen nach Krimabspaltung Sanktionen

Sie lesen gerade:

USA verhängen nach Krimabspaltung Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA haben wie angekündigt Sanktionen gegen russische und ukrainische Politiker verhängt, nach der faktischen Abspaltung der Krim von der Ukraine.

Dabei geht es um Einreiseverbote und die Sperrung von Konten.

Betroffen sind zunächst sieben hohe Vertreter der russischen Regierung und vier ukrainische Politiker, wie der entmachtete Staatspräsident Wiktor Janukowitsch.

Gehe die russische Einmischung in der Ukraine weiter, sagt Amerikas Präsident Barack Obama, dann sei man auch zu weiteren Sanktionen bereit.

Er glaube aber auch, so Obama weiter, dass immer noch eine diplomatische Lösung möglich sei, die die Interessen sowohl Russlands als auch der Ukraine berücksichtige.

Die Sanktionen der USA treffen zum Beispiel Sergej Axjonow, den Regierungschef auf der Krim.

Auch Dmitri Rogosin ist ein Ziel, einer der stellvertretenden russischen Regierungschefs und zuständig für die Rüstungsindustrie; dazu unter anderem die Präsidentin des Föderationsrats, also der zweiten Parlamentskammer, Walentina Matwijenko.

Die USA machen die elf Politiker dafür verantwortlich, dass mit der Abspaltung der Krim die Souveränität der Ukraine und die Unversehrtheit ihres Staatsgebiets untergraben wurden.