Eilmeldung

Eilmeldung

Simferopol: Ein Toter bei Schießerei mit unklarem Hintergrund

Sie lesen gerade:

Simferopol: Ein Toter bei Schießerei mit unklarem Hintergrund

Schriftgrösse Aa Aa

Auf eine ukrainische Militäreinrichtung auf der Krim ist offenbar geschossen worden; ein Mann wurde getötet. Die Angaben zu dem Vorfall in der Stadt Simferopol sind aber widersprüchlich.

Das ukrainische Verteidigungsministerium teilte mit, der Tote sei ein ukrainischer Soldat. Voll bewaffnete Männer mit Gesichtsmasken seien auf das Gelände vorgedrungen. Sie hätten den Soldaten ihre Papiere abgenommen und sie zu Gefangenen erklärt.

Laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax war der Getötete dagegen ein Mitglied der sogenannten Selbstverteidigungskräfte – ein Mann also der Gegenseite, der obskuren Bewaffneten, die sich seit knapp drei Wochen auf der Krim aufhalten.

Interfax zufolge hatte ein Scharfschütze von einem Dach aus beide Seiten beschossen – die prorussischen Kräfte ebenso wie die ukrainischen Soldaten. Auch einer dieser Soldaten sei dabei getroffen und verwundet worden.

Als Reaktion auf diesen Vorfall erlaubt die ukrainische Führung jetzt ihren Soldaten auf der Krim, sich gegen Angriffe mit Waffengewalt zu wehren.