Eilmeldung

Eilmeldung

Obama verschärft US-Sanktionen gegen Russland

Sie lesen gerade:

Obama verschärft US-Sanktionen gegen Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Als Reaktion auf das Votum der Staatsduma zur Annexion der Krim hat US-Präsident Barack Obama in einer Rede vor dem Weißen Haus eine Verschärfung der US-Sanktionen gegen Russland angekündigt. Diese würden nun auf weitere Personen und eine Bank ausgeweitet, so Obama.

“Russland muss wissen, dass es sich durch eine Eskalation nur weiter von der internationalen Gemeinschaft isoliert”, sagte Obama. “Die Grundprinzipien, denen die Beziehungen zwischen Nationen folgen, müssen auch im 21. Jahrhundert aufrecht erhalten werden. Dazu gehört der Respekt vor der Souveränität und territorialen Integrität anderer Staaten, sowie der Grundgedanke, dass Grenzen nicht einfach so neu gezogen und Entscheidungen auf Kosten von Nachbarn gehen können, nur weil eine Nation größer oder stärker ist.”

“Herr Putin muss verstehen, dass die Ukrainer sich nicht zu einer Entscheidung zwischen dem Westen und Russland gezwungen sehen sollten. Wir wollen, dass die ukrainische Bevölkerung ihre Zukunft selbst bestimmt, und mit den USA, Russland, der EU und allen anderen Nationen gute Beziehungen pflegt, mit denen es das wünscht.”

Das russische Außenministerium hat inzwischen seinerseits eine Liste mit Sanktionen gegen die USA veröffentlicht. Sie richten sich unter anderem gegen Fraktionschefs im Kongress, den Senator John McCain sowie die Obama-Beraterin Caroline Atkinson.