Eilmeldung

Eilmeldung

Venezuela: Weitere Tote bei Anti-Regierungsprotesten

Sie lesen gerade:

Venezuela: Weitere Tote bei Anti-Regierungsprotesten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Anti-Regierungs-Proteste in Venezuela haben erneut Tote gefordert. In der Stadt San Cristobal kam ein Student ums Leben, durch einen Schuss, wie es hieß. Auch ein Polizist starb. Damit ist die Zahl der Protest-Toten auf mindestens 29 gestiegen, unter ihnen sind vier Polizisten. Der zur Opposition gehörende Bürgermeister von San Cristobal wurde festgenommen, wegen Anstiftung zur Gewalt, wie es hieß.

In der Hauptstadt Caracas beteten rund 500 Oppositionelle für die Toten. Sie versammelten sich auf dem Altamira-Platz, wo sich Demonstranten und Polizei in den vergangenen Tagen und Wochen heftige Straßenschlachten geliefert hatten.

Die Regierung sagte, sie wolle das Militär gegen die Protestler einsetzen. Die Polizei sei überfordert. Seit gut anderthalb Monaten gehen viele Menschen in Venezuela auf die Straßen, protestieren gegen die Politik des linken Präsidenten Nicolas Maduro. Der sagt, die Demonstrationen seien ein Putschversuch.