Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesischer Satellit entdeckt mögliches MH370-Wrackteil

Sie lesen gerade:

Chinesischer Satellit entdeckt mögliches MH370-Wrackteil

Schriftgrösse Aa Aa

Ein chinesischer Satellit hat möglicherweise
ein MH370-Wrackteil im Indischen Ozean gesichtet. Das mögliche Wrackteil sei 22 Meter lang und 30 Meter breit, sagte Malaysias Verkehrsminister Hishammuddin Hussein auf einer Pressekonferenz in Kuala Lumpur. China bestätigte laut der Nachrichtenagentur Xinhua die Sichtung. Hussein machte keine näheren Angaben zur Position des Objektes.

Die Mitschriften der Gespräche zwischen dem Cockpit der Maschine und dem Tower könnten noch nicht veröffentlicht werden, so Hussein, er könne aber versichern, dass sie nichts ungewöhnliches enthielten. Auch Untersuchungen der Frachtliste der Maschine hätten keine Unregelmäßigkeiten erkennen lassen.

Zwei Wochen nach dem Verschwinden der malaysischen Boeing treibt Australien die Suche mit Hilfe aus Japan und China
voran. Peking hat fünf Schiffe und Tokio Überwachungsflugzeuge zu einem 23.000 Quadratkilometer großen Gebiet im Indischen Ozean geschickt.

An die Familien gewandt sagte Hussein, das Auf und Ab der vergangenen Wochen sei für Jeden unglaublich hart gewesen. Man hoffe und bete, dass die Suche erfolgreich beendet werde und Aufklärung bringe.

In Kuala Lumpur waren chinesische Angehörige der vermissten 239 Passagiere
wegen des bevorstehenden Großen Preises von Malaysia in andere Hotels verlegt worden. Das Flugzeug der Malaysia Airlines war am 8. März auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking verschollen.