Eilmeldung

Eilmeldung

Spannender Kommunalwahltag in Frankreich

Sie lesen gerade:

Spannender Kommunalwahltag in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich finden heute mit Spannung erwartete Kommunalwahlen statt. Der äußerst unpopuläre sozialistische Staatspräsident François Hollande, gab seine Stimme am Vormittag in Tulle in Zentralfrankreich ab. Dort war er von 2001 bis 2008 Bürgermeister. Auch die konservative UMP unter Jean-François Copé leidet nach innerparteilichen Streitereien und Affären unter Popularitätsverlust. Beobachter erwarten deshalb, dass die Nationale Front unter Marine Le Pen besonders gut abschneiden wird. Die 45-Jährige Parteichefin wählte im nordfranzösischen Hénin-Beaumont.

Mit besonderer Spannung wird der Ausgang der Bürgermeisterwahl in der Hauptstadt Paris erwartet. Dort versucht die ehemalige Umweltministerin Nathalie Kosciusko-Morizet für die UMP das Bürgermeisteramt von den Sozialisten zurückzugewinnen. Für die Sozialisten tritt Vizebürgermeisterin Anne Hidalgo an. Die 54-jährige wurde in Andalusien geboren und wuchs in Lyon auf.

Erreicht heute kein Kandidat oder keine Liste eine absolute Mehrheit, findet am kommenden Sonntag ein zweiter Wahlgang statt. Bis zum Mittag lag die Wahlbeteiligung mit 23,16 Prozent etwa auf dem Niveau von 2008.

Weiterführender Link
Französisches Innenministerium: Kommunalwahl 2014 Interaktive Karte