Eilmeldung

Eilmeldung

Wilders-Gegner protestieren auch auf der Straße und per Twitter

Sie lesen gerade:

Wilders-Gegner protestieren auch auf der Straße und per Twitter

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Gegner des rechtspopulistischen Politikers Geert Wilders haben am Samstag in Amsterdam gegen dessen Äußerungen protestiert. Wilders hatte am Mittwoch auf einer Wahlveranstaltung in Den Haag gegen marokkanische Einwanderer gehetzt und damit landesweit Proteste ausgelöst.

Der als Islamgegner bekannte Wilders zeigte sich ungerührt: “Ich habe nichts Falsches gesagt und mir tut auch nichts leid”, sagte er bei einer Pressekonferenz. “Ich werde mich bei niemandem dafür entschuldigen, die Wahrheit gesagt und meine Pflicht als Politiker getan zu haben.”

Marokkanischstämmige Niederländer konterten seine Äußerungen mit einer Twitter-Kampagne: Sie zeigen auf Fotos in dem sozialen Netzwerk ihren niederländischen Pass. Wilders hatte seine Anhänger gefragt, ob sie mehr oder weniger Marokkaner im Land wollen.

Marokkanische Organisationen kündigten Klage gegen Wilders an, drei Mitglieder seiner “Partei für die Freiheit” (PVV) verließen ihre Fraktionen. Politiker und prominente Niederländer distanzierten sich von dem Politiker. So auch der rechtsliberale Ministerpräsident Mark Rutte:. Er schließe eine Zusammenarbeit mit der Wilders-Partei vorläufig aus, “solange dies die Standpunkte der PVV sind”.

Juristen sehen gute Chancen für eine Verurteilung Wilders. 2011 war der rechtsextreme Politiker noch vom Vorwurf der Hetze freigesprochen worden, da er nur allgemein gegen den Islam agiert hatte.

I