Eilmeldung

Eilmeldung

Mordprozess: Steenkamp hatte Angst vor Pistorius

Sie lesen gerade:

Mordprozess: Steenkamp hatte Angst vor Pistorius

Schriftgrösse Aa Aa

Im Mordprozess gegen den beinamputierten Sportler Oscar Pistorius ist ans Licht gekommen, dass seine Freundin Reeva Steenkamp sich offenbar vor ihm fürchtete. Pistorius wird vorgeworfen die 29-Jährige vergangenes Jahr vorsätzlich erschossen zu haben.

Wenige Monate vor ihrem Tod schrieb das Model in einer SMS, dass sie manchmal Angst vor ihm und seinen Ausrastern habe. Die Kurznachrichten, die im Prozess in Pretoria vorgelesen wurden, deuten daraufhin, dass der Sportstar sehr eifersüchtig war. Er soll sich etwa aufgeregt haben, weil Steenkamp sich auf einer Party mit einem anderen Mann unterhielt. Pistorius hatte stets beteuert, die Beziehung sei glücklich gewesen.

Belastend war auch die Zeugenaussage einer Nachbarin. Anette Stipp erklärte, sie habe in der Tatnacht Frauenschreie und Schüsse gehört. Sie ist die Vierte, die von weiblichen Schreien berichtet und damit der Darstellung des 27-Jährigen widerspricht.

Pistorius’ Verteidiger hingegen argumentiert, der Sportler habe selbst geschrien, als er bemerkte, dass er Steenkamp versehentlich erschossen hatte. Er habe gedacht, es sei ein Einbrecher im Haus, als er durch die geschlossene Badezimmertür die tödlichen Schüsse abgab.