Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine ordnet Rückzug von der Krim an

Sie lesen gerade:

Ukraine ordnet Rückzug von der Krim an

Schriftgrösse Aa Aa

Übergangspräsident Alexander Turtschinow hat den kompletten Rückzug des ukrainischen Militärs von der Krim angeordnet – die Sicherheit der Soldaten und ihrer Familien sei gefährdet. Die Truppen sollten ins Kernland verlegt werden. In den vergangenen Tagen hatten russische Truppen bereits Dutzende ukrainischer Schiffe, darunter das einzige U-Boot, sowie zahlreiche Militäreinrichtungen auf der Krim übernommen.

Nicht immer verlief es gewaltlos. Am Samstag stürmten pro-russische Soldaten den Luftwaffenstützpunkt in Belbek. Es fielen Schüsse und ein Schützenpanzer durchbrach Mauern und das Eingangstor. Der ukrainische Kommandant der Kaserne teilte mit, es habe mindestens einen Verletzten gegeben. Er versammelte seine Männer, sang mit ihnen die Nationalhymne und erteilte ihnen dann den Befehl, ihre Waffen abzugeben.

Russlands Verteidigungsminister Sergei Schoigu hat unterdessen die russische Schwarzmeerflotte in Sewastopol besucht. Er betonte, man müsse auf jeden Fall die Entstehung eines Machtvakuums auf der Krim verhindern. Die Waffen und die Ausrüstung in den verlassenen ukrainischen Militärstützpunkten dürften nicht in die die falschen Hände gelangen.