Eilmeldung

Eilmeldung

Erst Jazz, dann Oper: Nicole Car ist ein Star

Sie lesen gerade:

Erst Jazz, dann Oper: Nicole Car ist ein Star

Schriftgrösse Aa Aa

Nicole Car ist Australiens Opern-Sensation. Derzeit steht die 28-Jährige in Sydney auf der Bühne. In Tschaikowskies “Eugen Onegin” gibt die Sopranistin die Tatjana, die in unerfüllter Liebe für einen selbstgefälligen Lebemann schwärmt. Die Oper basiert auf einem Versepos von Alexander Puschkin.

Zunächst eine talentierte Jazz-Künstlerin, entdeckte Car im Alter von 17 Jahren ihre Leidenschaft für die Oper – plötzlich und unerwartet:

“Ich habe im Art Centre in Melbourne Tosca gesehen und war total gefesselt”, erzählt Car. “Die Tatjana ist eine Traumrolle. Wenn man die Möglichkeit bekommt, sie zu singen, ist es egal, welche Optionen man sonst hat. Man sagt zu und lässt sich diese Chance nicht entgehen.”

In Szene gesetzt wird die australisch-britische Koproduktion von einem Dänen. Seit 2011 ist Kasper Holten Direktor am Royal Opera House in London. Was macht Nicole Car aus seiner Sicht so besonders?

“Ihre Bühnenpräsenz, ihre Stimme. Sie hat als Sängerin alles und wird noch auf vielen Bühnen stehen”, sagt Holten.

2012 gewann Nicole Car die ASC Opera Awards, ein Jahr später wurde sie beim deutschen Gesangswettbewerb “Neue Stimmen” ausgezeichnet. In Europa und ihrer Heimat Australien ist Car bereits ein Star – als Nächstes will die 28-Jährige die USA erobern.