Eilmeldung

Eilmeldung

Für jeden ein Referendum: Krim-Tataren wollen auch abstimmen

Sie lesen gerade:

Für jeden ein Referendum: Krim-Tataren wollen auch abstimmen

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Halbinsel Krim erwägen die Tataren eine Volksabstimmung darüber, ob sie zur Ukraine oder zu Russland gehören wollen. Das Referendum am 16. März, bei dem sich eine große Mehrheit der Bevölkerung für eine Zugehörigkeit zu Russland ausgesprochen hatte, hatten die Tataren boykottiert.

“Die Krim-Tataren sollten selbst über ihr Schicksal bestimmen”, sagt Refat Tschubarow, der Vorsitzende der wichtigsten Tataren-Versammlung. “Innerhalb von drei Wochen finden wir uns in einer völlig anderen Situation wieder. Niemand hat uns, die Krim-Tataren, gefragt, wie wir leben wollen. Dabei ist das unser Land. Die Krim ist Tatarenland.”

Die 250 Mitglieder der Versammlung würden am Samstag über die Zukunft der rund 300.000 Krim-Tataren nach der Eingliederung der Krim in die Russische Föderation beraten. Denkbar sei, dass man sich für ein eigenes Referendum aussprechen werde.

Die Tataren stellen 15 Prozent der Bevölkerung auf der Halbinsel Krim. Ingesamt leben zwei Millionen Menschen dort. Die Mehrheit der Bevölkerung auf der Krim ist pro-russisch, doch die Krim-Tataren halten eher zu Kiew.