Eilmeldung

Eilmeldung

Uneinigkeit beim Gipfel der Arabischen Liga

Sie lesen gerade:

Uneinigkeit beim Gipfel der Arabischen Liga

Schriftgrösse Aa Aa

Begleitet von großen Spannungen zwischen den Golfstaaten ist der Gipfel der Arabischen Liga in Kuwait fortgesetzt worden. Für Wortgefechte hatte besonders die Position Katars gesorgt. Der Emir von Katar hatte betont, seine Regierung werde ihre Unterstützung für die Bewegung der Muslimbruderschaft nicht beenden. Dies hatten Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate gefordert.

Francis Matthew, Herausgeber der Zeitung Gulf News sagt: “Viele der Probleme in der arabischen Welt sind einfach nicht lösbar, der Irak bricht zusammen, in Syrien herrscht Bürgerkrieg, der Iran und sein Nuklearprogramm, die Innenpolitik in Ägypten, und das sind nur einige der Streitpunkte.”

Euronews-Korrespondent Francois Chignac meint: “Die Tageszeitungen in Dubai haben alle den Gipfel auf ihrer ersten Seite, die Zeitung “National”, die konservative “Khaleej Times” oder die vielgelesene “Gulf News”. In den Artikeln sind sich die Journalisten einig, dass die arabische Welt eine schwere Krise durchlebt, und dass die Fragen, ob das jetzt die Syrienkrise oder die Unterstützung für die Muslimbrüder ist, nicht auf einem kurzen Gipfel gelöst werden können.”