Eilmeldung

Eilmeldung

Vögelchen flieg: Türkisches Gericht kippt Twitter-Sperre

Sie lesen gerade:

Vögelchen flieg: Türkisches Gericht kippt Twitter-Sperre

Schriftgrösse Aa Aa

Ein türkisches Verwaltungsgericht hat die Aufhebung der Sperrung des Internetdienstes Twitter angeordnet.

Der Zugang zum Mitteilungsdienst war am vergangenen Freitag blockiert worden – aufgrund angeblicher Ordnungswidrigkeiten, und nur wenige Stunden, nachdem Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan während einer Wahkkampfrede angekündigt hatte, gegen Twitter vorzugehen.

Regierungskritiker und die Opposition hatten unter anderem über Twitter wiederholt angebliches Beweismaterial für Korruption in der Regierung verbreitet. Auch Erdogan-Gegenspieler Abdulah Gül nutzt das Medium.

Erdogan bestätigte die Echtheit einiger belastender Tonaufzeichnungen, die Echtheit der übrigen lässt sich vielfach nicht verifizieren; kurz vor den Kommunalwahlen Ende März haben die Dokumente der Erdogan-Regierung jedoch einen Vertrauensverlust beschert und der Opposition in die Hände gespielt.

Auf die Anordnung, den Dienst wieder zugänglich zu machen, hat die türkische Kommunikationsbehörde bisher nicht reagiert. Beobachter gehen davon aus, dass es mehrere Tage oder Wochen dauern könnte, bis Twitter in der Türkei wieder ohne Probleme erreichbar ist.

Diskutieren Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter