Eilmeldung

Eilmeldung

Japans ANA: Großeinkauf bei Airbus und Boeing

Sie lesen gerade:

Japans ANA: Großeinkauf bei Airbus und Boeing

Schriftgrösse Aa Aa

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) kauft für 12 Milliarden Euro Listenpreis 70 Maschinen von Boeing und Airbus. Dabei hat der US-Konzern Boeing die Nase vorn mit 40 Langstreckenjets der Typen Boeing 777 und 787 “Dreamliner”, so die Fluglinie. Der europäische Rivale Airbus soll für 2,5 Milliarden Euro 30 Mittelstreckenjets aus der modernisierten A320neo-Familie liefern – der neuen Großraumflieger A350 ging leer aus.

Boeing erhielt gleichzeitig noch einen Auftrag aus Japan: Die Fluggesellschaft Japan Transocean Air (JTA) bestelle zwölf
Mittelstreckenjets vom Typ 737-800, so Boeing.

Airbus hatte den langjährigen Boeing-Stammkunden Japan Airlines erst im Herbst für sich gewonnen.

Im Vorfeld der Olympischen Spiele 2020 sollen jedes Jahr 20 Millionen Ausländer Japan besuchen.

su mit dpa