Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Youtube mehr in der Türkei

Sie lesen gerade:

Kein Youtube mehr in der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei ist die Videoplattform Youtube verboten worden. Der Grund: Auf der Webseite von Youtube waren abgehörte Beratungen über einen möglichen Militäreinsatz der Türkei in Syrien veröffentlicht worden. Die Täter würden mit den härtesten Strafen belegt, sollten sie gefasst werden, so Ankara. Viele Türken sind entsetzt, dass ihre Regierung nach der Twitter-Sperre, die aber wieder aufgehoben werden soll, Youtube blockiert hat. Robin Cetin aus Istanbul sagt: “Ich bin schockiert. Ich habe mir vieles auf Youtube angesehen und angehört und jetzt ist es verboten, blockiert. Das macht mir Sorgen. Und vor allen Dingen, heute blockieren sie Youtube, und was dann? Was wird als nächstes verboten?” Und Demet Toprak meint: “Wie weit will diese Regierung unsere Freiheit noch einschränken? Zuerst wird Twitter blockiert, jetzt Youtube, vielleicht bald Facebook. Wann hört das endlich auf?”

An diesem Sonntag werden in der Türkei die Kommunalparlamente gewählt. Die Wahl gilt als wichtiger Test für die islamisch-konservative Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Dieser hatte mehrmals erklärt, er wolle sein Land nicht YouTube und Facebook ausliefern.