Eilmeldung

Eilmeldung

MH370: Die Wut und die Trauer der Familien

Sie lesen gerade:

MH370: Die Wut und die Trauer der Familien

Schriftgrösse Aa Aa

Chinesische Versicherer haben begonnen Entschädigungen an die Familien der Insassen den Fluges MH370 zu zahlen. Unter die Trauer vieler Angehöriger mischt sich Wut auf die Informationspolitik und das Krisenmanagement der Malaysia Airlines.

Steve Wang, ein Vertreter der Familien, erklärte: “Wir sind sehr enttäuscht über die Art und Weise, wie Malaysia Airlines auf unsere vernünftigen Forderungen reagiert hat. Und wir sind wütend, denn die Fluggesellschaft hat immer wieder alle getäuscht. Wir hoffen, dass ihre Lügen ans Licht kommen und, dass sie ihre Versprechen hält.”

Die australische Stadt Perth bereitet sich unterdessen auf die Ankunft von Hunderten Angehörigen vor. Eine chinesische Organisation will bei der Betreuung helfen. “Die meisten chinesischen Familien, die hierherkommen, werden Unterstützung und Hilfe gebrauchen Das Wichtigste ist, dass wir die Sprache sprechen, wir verstehen die Kultur, wir wissen, was sie benötigen,” so Sammy Yap von Chung Wah Association of Western Australia.

An Bord der Unglücksmaschine befanden sich 239 Menschen, fast zwei Drittel davon waren Chinesen.