Eilmeldung

Eilmeldung

César Chávez, ein amerikanischer Held

Sie lesen gerade:

César Chávez, ein amerikanischer Held

Schriftgrösse Aa Aa

Mit dem Kampf des charismatischen Arbeiterführers und Bürgerrechtlers César Chávez befasst sich das gleichnamige Biopic von Diego Luna.

“An American Hero” lautet der Zusatz im Titel, denn er zeigt, wie sich Chávez Ende der 60er Jahre für die Rechte mexikanischer Saisonarbeiter in Kalifornien einsetzt und gemeinsam mit Dolores Huerto die Gewerkschaft United Farm Workers gründet. Chávez friedliche Protestbewegung stößt schon bald auf Zuspruch im ganzen Land und ist konservativen Politikern ein Dorn im Auge.

Michael Peña spielt den streitbaren Aktivisten. Ebenfalls mit dabei ist John Malkovich als Vertreter der Agrarindustrie.

In Los Angeles war USA-Premiere, zuvor war der Streifen bereits auf der Berlinale zu sehen. Es ist der zweite Spielfilm des mexikanischen Schauspielers und Regisseurs Diego Luna, sein erster auf englischer Sprache.

Diego Kuna: “Eine Botschaft an all diejenigen, die Filme machen in diesem Land: Dreht Streifen über uns, feiert unsere Geschichte, unsere Helden! Wir haben es gewagt und brauchten vier Jahre dafür. Deswegen sehen Sie mich in einem Fort lächeln. Weil ich es nicht fassen kann, dass wir es tatsächlich bis hierher geschafft haben.”

Chávez kämpft für bessere Lohn- und Lebensbedingungen der sogenannten Braceros, Landarbeiter aus Mexiko, die kein dauerhaftes Bleiberecht haben und von den Farmbesitzern schamlos ausgebeutet werden. Für den Schauspieler mit mexikanischen Wurzeln Michael Peña eine Ehrensache.

“Ich möchte, dass die Latinos und vor allem die Mexikaner stolz auf diesen Film sind. Und dass er so gut wie möglich beim Publikum ankommt. Ich habe wirklich für sie getan. Für mich war diese Rolle eine große Ehre.”

Das Drehbuch zum Spielfilm entstand in enger Zusammenarbeit mit der Familie des 1993 verstorbenen Chávez.

Ebenfalls mit dabei sind die Schauspieler Rosario Dawson, America Ferrera, Jacob Vargas und Wes Bentley.