Eilmeldung

Eilmeldung

Gleichgeschlechtliche Ehe auch in Großbritannien

Sie lesen gerade:

Gleichgeschlechtliche Ehe auch in Großbritannien

Schriftgrösse Aa Aa

Hochzeitsbilder gehören zu jeder Familiengeschichte. Ab 29.3.2014, 0 Uhr, auch zu jener von homosexuellen Paaren in Großbritannien
Im Londoner Stadtteil Westminster ist Alison Cathcart für die amtliche Eintragung von Eheschließungen zuständig. Sie bereitet sich auf ihre erste Eheschließung eines gleichgeschlechtlichen Paares vor, das unbedingt das erste am Orte sein möchte. “Ich werde anderthalb Stunden vorher kommen, um alles vorzubereiten”, sagt sie. “Ich werde meine erste Mitternachts-Trauung vollziehen. Und das geht so: Zuerst unterzeichne ich das Dokument, durch das ich die Berechtigung zur amtlichen Eheschließung erlange. Eine Heirat ist nämlich ein verbaler Vertrag, der durch das Ja-Wort geschlossen wird. Die anschließende Unterschrift im Register dient nur noch der amtlichen Registrierung. Was zählt, ist das Wort.”
Das erste gleichgeschlechtliche Ehepaar werden sie sein: Sinclair Gray Treadway und Sean Adl-Tabatabai. Sie wollen sich in der Camden Town Hall das Ja-Wort geben. Für Sinclair bedeutet verheiratet sein, sich komplett dem anderen hinzugeben, eben etwas wirklich Besonderes.
Die Ehe war bisher ein Lebensbereich, der in diesem Lande den Homosexuellen nicht zugänglich war. Nur werden sie auch in dieser Hinsicht dazu gehören, was ihnen viel bedeute. Und sein Partner Sean erwartet, dass damit auch falsche Vorstellungen über homosexuelle Lebensweise korrigiert werden können. Wenn Homosexuelle so eine feste Verbindung eingehen, werden die Leute sehen, dass es falsch ist, anzunehmen, Schwule seinen nur auf sexuelle Freizügigkeit aus.
In einem anderen Londoner Rathaus haben sich Peter und David als erstes Paar zur Trauung angemeldet. Sie sind Aktivisten der Bewegung für gleiche Rechte gleichgeschlechtlicher Paare.
Peter sieht es als Privileg an, hier nun die ersten zu sein, die das neue Recht wahrnehmen. Das sei doch eine Chance, der Welt zu zeigen, welche Fortschritte man in Großbritannien mache.
Schließlich sei es bis hierher ein schrecklich langer Weg gewesen für Schwule und Lesben überall auf der Welt. Er wolle damit auch ein Zeichen der Hoffnung für jene Menschen setzten, die noch unter repressiven Regimes leben. Partner David ergänzt:
“Wir sind seit 17 Jahren zusammen. Nach so langer Zeit sind wir wirklich bereit für diesen Schritt.”
Die euronews-Korrepondentin weist darauf hin, dass hier gleich zwei britische Neuregelungen zusammenkommen. Eheschließungen sind nämlich jetzt und um die Uhr erlaubt. Und gerade gleichgeschlechtliche Paaren lieben die romatische Uhrzeit – in der ersten Minute des neuen Tages.