Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi-Sohn Saadi bittet Libyer um Verzeihung

Sie lesen gerade:

Gaddafi-Sohn Saadi bittet Libyer um Verzeihung

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Sohn von Muammar Gaddafi hat die Libyer um Entschuldigung gebeten.

Saadi Gaddafi wurde diesen Monat erst vom Nachbarland Niger ausgeliefert und sitzt nun in Haft. Er sprach jetzt davon, er habe Stabilität und Sicherheit Libyens gefährdet.

Unter welchen Umständen seine Erklärung im staatlichen Fernsehen zustande kam, ist unbekannt.

Während des Aufstands von 2011 gegen seinen Vater, den langjährigen Machthaber, befehligte Saadi Gaddafi eine Militäreinheit.

Zuvor war er eher bekannt in Fußballerkreisen, einige Zeit auch selbst als Spieler. Er pflegte einen aufwendigen Lebensstil.

Politisch tat er sich nicht hervor; dort war sein Bruder Seif weitaus bekannter.

Seif ist seit längerem in der Gewalt einer Miliz. Saadi rief jetzt die Milizen im Land dazu auf, ihre Waffen niederzulegen und der Zentralregierung das Gewaltmonopol zu überlassen.