Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza: Grenzübergang nach Ägypten für drei Tage offen

Sie lesen gerade:

Gaza: Grenzübergang nach Ägypten für drei Tage offen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Grenzübergang Rafah zwischen Ägypten und dem Gazastreifen ist ab Samstag für drei Tage wieder eingeschränkt geöffnet. Wer aus dem verarmten Gazastreifen nach Ägypten will, muss sich laut Hamas zuvor auf eine Liste eingetragen haben. Passieren dürfen nach Angaben der Palästinenserorganisation nur Studenten, die in Ägypten eingeschrieben sind, Ausländer, Personen, die als humanitäre Fälle gelten, und Kranke.

“Ich warte seit dem 9. Februar darauf, dass die Grenze geöffnet wird”, sagte der Gaza-Bewohner Nidal Salama. “Ich möchte mich behandeln lassen. Ich brauche eine Prothese.”

Der Verkehr an dem Grenzübergang ist seit dem Machtwechsel in Kairo im Juli eingeschränkt. Anfang des Jahres schloss Ägypten ihn komplett – nur wenige Pilger durften ein- oder ausreisen. Die den Gazastreifen kontrollierende radikal-islamische Hamas nannte die Vollsperrung ein “Verbrechen gegen die Menschlichkeit”.

Auch die Vereinten Nationen kritisierten Ägypten für die Schließung des Grenzübergangs. Der scheidende UN-Generalkommissar des Hilfswerkes für Palästina-Flüchtlinge, Filippo Grandi, hatte die ägyptische Regierung am Dienstag dazu aufgerufen, “ihre Pflicht zu erfüllen” und das Überqueren des Grenzüberganges Rafah zu ermöglich.