Eilmeldung

Eilmeldung

In England und Wales dürfen Schwule und Lesben jetzt heiraten

Sie lesen gerade:

In England und Wales dürfen Schwule und Lesben jetzt heiraten

Schriftgrösse Aa Aa

In England und Wales ist am Samstag das Gesetz über die Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen in Kraft getreten. Kurz nach Mitternacht fand in Englands Schwulenhauptstadt Brighton die erste Hochzeit statt.

In einem
Artikel für das Schwulenportal "Pinknews" schrieb Premierminister David Cameron , die Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen sei sehr wichtig für ihn. Sie sage “einiges über die Gesellschaft, in der wir leben”. Cameron setzte das Gesetz gegen erheblichen Widerstand in der eigenen Partei durch.

“Die Zeremonie war bewegender, als ich erwartet hatte. Wir haben unser Versprechen bereits vor sieben Jahren gegeben. Es ist schön, es zu formalisieren und durch die Gesetze geschützt zu werden. Das waren bislang sieben wunderbare Jahre und ich hoffe, das es für den Rest unseres Lebens so bleibt”, meinen die Bräutigamme.

Die Regelung gilt nicht für Schottland und Nordirland. Diese Teile des Vereinigten Königreichs besitzen eine eigenständigen Rechtsordnung. Schottland führt gleichgeschlechtliche Ehen im Herbst ein , in Nordirland gibt es keine Mehrheit für ihre Einführung.

“Szenen der Freude, der Begeisterung, unglaublicher Emotionen hier am Royal Pavillon in Brighton, als kurz nach Mitternacht mit der ersten gleichgeschlechtlichen Eheschließung Geschichte geschrieben wurde. In den nächsten Stunden werden im ganzen Land viele weitere gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen werden”, sagt die euronews-Reporterin.