Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schweden: Spielabbruch nach Tod von Fußball-Fan


Sport

Schweden: Spielabbruch nach Tod von Fußball-Fan

Tragischer Zwischenfall am ersten Spieltag der schwedischen Meisterschaft. Ein 44-jähriger Fußball-Fan ist bei Ausschreitungen vor der Partie Helsingborg gegen Djurgarden Stockholm ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtete, wurde der Djurgarden-Anhänger von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen. Die Verletzungen waren so schwer, dass er kurz darauf im Krankenhaus von Helsingborg starb.

Das Unglück geschah etwa eine halbe Stunde vor Anpfiff des Spiels. Als sich die Nachricht vom Tod des Fans auf den Rängen der Arena breitmachte, versuchgten einige Stockholm-Anhänger, auf das Spielfeld zu stürmen.

In der 41. Minute brach der Schiedsrichter die Partie schließlich beim Stand von 1:1 ab. Es gab weitere Handgemende zwischen der Polizei, Sicherheitskräften und Fans.

Nach der Partie legten einige Stadionbesucher Blumen und Fanschals für den Getöteten nieder. Im schwedischen Fußball kommt es immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen. Mehrere Spiele mussten in den vergangenen Jahren deshalb abgebrochen werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

Sport

"Speed": Ein schneller Blick auf die Formel 1