Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League: Manchester kann Bayern schlagen, sagt Guardiola

Sie lesen gerade:

Champions League: Manchester kann Bayern schlagen, sagt Guardiola

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kicker von Manchester United machen sich fit, denn fit müssen sie sein für das Viertefinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern. Die Anspannung ist hoch bei den zuletzt schwächelnden Engländern, auch wenn man am Wochenende mit dem 4:1 gegen Aston Villa noch einmal Selbstvertrauen tanken konnte. Doch der Titelverteidiger aus Deutschland ist von einem anderen Kaliber, und das weiß man in Manchester.

Manchester-Trainer David Moyes freut sich auf die Party, man gehe in das Spiel im Wissen um die eigenen Stärken, die müsse man wieder häufiger zeigen als bisher. Und weiter: “Ich glaube an unsere Spieler, das sage ich seit dem ersten Tag und das hat sich nicht geändert.”

Auf der anderen Seite die Bayern mit Trainer Pep Guardiola. Der vorzeitige Deutsche Meister: zuversichtlich. Die Richtung ist klar: Man will in Old Trafford den Sieg holen. Dennoch: der Trainer zeigt sich bescheiden. “Wenn ich Rooney sehe, Ferdinand, Vidic, Ryan Giggs, Wellbeck, Chicharito – nun, ich kenne sie sehr gut, kenne die Qualitäten dieser Spieler. Sie haben diese Saison vielleicht nicht gut gespielt, ich weiß nicht warum. Aber sie können in dem ein oder anderen Spiel ihre beste Leistung der Saison zeigen und sie können uns schlagen.”

In der zweiten Partie des Tages trifft Barcelona auf Mailandbezwinger Atlético, es ist das erste Europaduell der beiden. Und, so hört man, die Katalanen wollen die Kastilier mächtig angreifen. Denn dass die Madrider eine harte Nuss sind, das weiß Trainer Gerardo Martino, und das wissen seine Mannen. Das Ziel nun: Gewinnen oder zu Null spielen. Torwart Valdes kommt wegen einer Knieverletzung nicht zu Einsatz, der Rest des Teams ist fit und fröhlich.

Atlético Madrid, derzeit Tabellenspitze in der spanischen Liga, ist zum ersten Mal seit 1997 wieder im Viertefinale der Champions League, ein Weiterkommen wäre fast schon ein historisches Ereignis. Ob Diego Costa aufläuft, unklar nach einem Schlag aufs Knie, es werde kompliziert für ihn, so Atletico-Coach Diego Simeone. Auf keinen Fall dabei: Javier Manquillo und der fürs Hinspiel gesperrte Raul Garcia.

Am Mittwoch stehen dann die Viertelfinalhinspiele Dortmund gegen Real Madrid und Paris Saint Germain gegen Chelsea an.