Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Eskalationen bei Protesten von Mursi-Anhängern

Sie lesen gerade:

Ägypten: Eskalationen bei Protesten von Mursi-Anhängern

Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo haben sich Studenten und Polizisten am Dienstag heftige Straßenkämpfe geliefert. Die Anhänger des gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi warfen laut Medienberichten brennende Feuerwerkskörper und Steine. Die Polizei setzte demnach Tränengas und Gummigeschosse gegen die Studenten der Ain-Shams-Universität ein. Helikopter überflogen die stundenlang andauernden Straßenschlachten.

Auch in den Städten Alexandria, al-Mansura und Assiut kam es zu Ausschreitungen. Dutzende Menschen wurden verletzt.

Am Sonntag war bei Protesten an einer weiteren Kairoer Universität ein Student ums Leben gekommen. Die Demonstranten verlangen die Wiederaufnahme von exmatrikulierten Anhängern der Muslimbrüder und den Rückzug der Präsidentschaftskandidatur des bisherigen Armeechefs Abdel Fattah al-Sisi.

Ägypten kommt seit dem Sturz Mursis durch die Armee nicht zur Ruhe. Nachdem vor rund einer Woche über 500 Muslimbrüder zum Tode verurteilt worden, haben sich die Studentenproteste intensiviert. Es kommt fast täglich zu Auseinandersetzungen, die oft tödlich enden.