Eilmeldung

Eilmeldung

Gesangswunder aus Italien und dem Irak

Sie lesen gerade:

Gesangswunder aus Italien und dem Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Sattar Saad ist der glückliche Sieger der zweiten Staffel des arabischen Ablegers der Fernseh-Talent-Show "The Voice". Der 23-jährige Iraker wurde beim Finale in Beirut zur besten Stimme des Jahres gekürt. Sowohl die Jury als auch das Fernsehpublikum stimmten mehrheitlich für ihn.

Sattar Saad: “Ich kann es immer noch nicht glauben. Ich bedanke mich bei den Zuschauern, die für mich gestimmt haben. Ich verspreche, dass ich sie nicht enttäuschen und in den kommenden Tagen mein Bestes geben werde.”

“The Voice” ist auch im arabischen Raum sehr beliebt. Sattar Saad galt von Anfang als Favorit und darf sich nun über ein nagelneues Auto und einen Plattenvertrag freuen.

Auch Italien sucht derzeit nach der schönsten Stimme – und ist völlig begeistert von einer unerwarteten Kandidatin: Cristina Scuccia, die singende Nonne, 25 Lenze jung und mit einer geradezu himmlischen Soulstimme gesegnet.

Mit “No One” von Alicia Keys verdrehte sie der italienischen Jury den Kopf.

Damit hatte niemand gerechnet, auch nicht die Ordensschwestern, die Cristina Scuccia hinter der Bühne die Daumen drückten.

Die sizilianische Nonne gehört damit zu den Favoriten und ist außerdem binnen weniger Tage zum Internet-Star avanciert. Das Video von ihrem Auftritt in der TV-Show wurde bereits fast 40 Millionen Mal auf der Video-Plattform YouTube angeklickt.