Eilmeldung

Eilmeldung

Sieben Jahre Haft im Vergewaltigungsprozess gegen zwei Polizisten

Sie lesen gerade:

Sieben Jahre Haft im Vergewaltigungsprozess gegen zwei Polizisten

Schriftgrösse Aa Aa

In Tunesien sind zwei Polizisten wegen Vergewaltigung zu je sieben Jahren Haft verurteilt worden. Vor dem Gericht demonstrierten Dutzende Menschen für härtere Strafen für Vergewaltiger. Der Fall war 2012 in die Schlagzeilen gekommen, weil das damals 27-jährige Opfer zunächst angeklagt worden war, und zwar wegen “Unsittlichkeit”. Die Polizisten hatten sie mit ihrem Freund im Auto angetroffen. Das Paar hatte sich nach Angaben der Polizisten “unsittlich” in dem Auto verhalten. Die beiden Männer hatten in dem Sittlichkeitsprozess ausgesagt, die junge Frau und ihren Verlobten in einem Vorort der Hauptstadt Tunis bei sexuellen Handlungen in ihrem Auto überrascht zu haben.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vergewaltigten die Männer die Frau, während ein dritter Polizist ihren Freund zu einem Geldautomaten fuhr, um ihm Geld abzunötigen. Dieser Polizist wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Menschenrechtsaktivisten kritisierten die Urteile für die beiden Vergewaltiger als “zu lasch”.