Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Erinnerung auch an getötete Polizisten

Sie lesen gerade:

Ukraine: Erinnerung auch an getötete Polizisten

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Gottesdienst ist in Kiew an die Polizisten erinnert worden, die bei den Unruhen der letzten Monate in der Ukraine ums Leben kamen.

Zwanzig von ihnen seien gekommen, sagt eine Polizeischülerin – zwanzig, weil zwanzig Polizisten getötet worden seien.

Die Getöteten hätten sich ihren Einsatz bei den Unruhen nicht ausgesucht, sagt der Priester und Militärseelsorger Dmitri Sadowjak. Sie hätten geltendes Recht durchgesetzt und Befehle befolgt.

Die Familien aller Toten bekämen die gleiche Entschädigungssumme, gut sechzigtausend Euro, sagt Anatoli Onischuk, der zuständige Gewerkschaftschef. Bei den Verwundeten hänge der Betrag von der Verletzung ab.