Eilmeldung

Eilmeldung

The Corner: Die Weichen fürs CL-Halbfinale sind gestellt

Sie lesen gerade:

The Corner: Die Weichen fürs CL-Halbfinale sind gestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Am Dienstag und Mittwoch haben der FC Bayern München, Chelsea, Atletico Madrid, Barcelona, Borussia Dortmund und Real Madrid in der ersten Begegnung um den Einzug ins Viertelfinale der Champions-League gekämpft. Nach den Hinspielen sind die Weichen fürs Halbfinale gestellt.

Jeder, der dachte, dass es für Titelverteidiger Bayern leicht sein würde, gegen Manchester United zu gewinnen, der lag falsch. Obwohl es in der Premier League für Manchester United nicht so gut läuft, leisteten sie im Old Trafford Widerstand. Bastian Schweinsteiger glich das Eröffnungstor von Nemanja Vidic aus, in der zweiten Halbzeit waren die Münchner klar die bessere Mannschaft.

Es ist das vierte Mal in dieser Saison, dass die Begegnung zwischen Atletico Madrid und Barcelona unentschieden ausgeht.
Atletico Madrid fuhr vom Camp Nou mit einem vorteilhaften Auswärtstor nach Hause.

Die Trainer der Auswärtsmannschaften waren mit den Ergebnissen zufrieden:
“Wir werden versuchen, das Spiel in München für uns zu entscheiden”, so Bayern-Trainer Pep Guardiola. “Dennoch bin ich glücklich über die Leistung, wir hatten 70 Prozent Ballbesitz und 15 Torchancen. Doch es wird nicht leicht werden.”

“Ich bin glücklich. Ich trainiere ein Team, dessen Spieler mit Herzblut spielen”, sagte Atletico-Coach Diego Simeone. “Egal, wie das Rückspiel ausgehen wird, als Coach erfüllt mich die Leistung der Spieler mit Stolz. Ich denke, da ist jeder Atletico-Fan der gleichen Meinung.”

Paris will die Trophäe

Die motivierten Profis von Paris Saint Germain siegten im Prinzenparkstadion 3 : 1 gegen Mourinhos selbstbewusste Elf. Die Tore für Paris machten Lavezzi und Javier Pastore, zudem gab es ein Eigentor durch Luiz. Trotz Chelseas Niederlage könnten die Engländer mit einem überzeugenden Sieg zu Hause den Spieß noch umdrehen.

Manager Mourinho zu Chelseas Leistung:
“Wir hatten das Spiel unter Kontrolle. Am Ende der ersten Halbzeit stand es fast 2 : 1, das wäre ein fantastisches Ergebnis gewesen. In der zweiten Hälfte konnten wir kein Tor machen, nur ein Eigentor, und dann auch noch der dritte Treffer von Paris – das war kein Tor, das war ein Witz.”

Real rächt sich an Dortmund

Real Madrid, großer Titelanwärter, rächte sich an Borussia Dortmund für die demütigende Niederlage in der vergangenen Saison. Damals hatte Dortmund die Spanier im Halbfinale eliminiert.

Gareth Bale, Iscon und Cristiano Ronaldo trafen für Real Madrid, mit dem 3 : 0 Sieg machten die Spanier einen großen Schritt in Richtung Halbfinale.

Jetzt warten alle gespannt auf das Rückspiel am 8. April in Dortmund. Die meisten Menschen denken, dass es für Jürgen Klopps Team unmöglich ist, zu Hause den 4 : 1 Sieg vom vergangenen Jahr zu wiederholen.