Eilmeldung

Eilmeldung

McDonald's schließt Filialen auf der Krim

Sie lesen gerade:

McDonald's schließt Filialen auf der Krim

Schriftgrösse Aa Aa

Die Fast-Food-Kette McDonald’s schließt vorübergehend ihre Restaurants auf der Halbinsel Krim. Betroffen sind die drei Filialen in Sewastopol, Jalta und Simferopol. An den Türen weist ein Schreiben darauf hin, dass die Restaurants aus “produktionstechnischen Gründen” geschlossen werden. Auf der ukrainischen Website des Konzerns hieß es, man hoffe im August wieder öffnen zu können.

Ein Bewohner erklärte: “McDonald’s wird geschlossen und ich denke, jeder vernünftige Mensch wird darüber glücklich sein, also alle, denen ihre Gesundheit wichtig ist, und die gesundes Essen zu sich nehmen möchten.”

Trotz internationaler Proteste hatte Russland die ukrainische Halbinsel annektiert. Viele Unternehmen fürchten Sanktionen und könnten sich schon bald von der Krim zurückziehen. Auch die Tourismus-Industrie ist betroffen: Einige Kreuzfahrtschiffe haben ihre Routen geändert und halten nicht mehr wie gewöhnlich auf der Halbinsel.