Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Nach gekipptem Twitter-Verbot auch Youtube wieder frei zugänglich

Sie lesen gerade:

Türkei: Nach gekipptem Twitter-Verbot auch Youtube wieder frei zugänglich

Schriftgrösse Aa Aa

Ein türkisches Gericht hat auch das Verbot des Internetdienstes Youtube gekippt. Begründung: Es verstoße gegen die freie Meinungsäußerung. Die Sperre war in der vergangenen Woche auf Betreiben der islamisch-konservativen Regierung in Ankara durchgesetzt worden.

Am Donnerstag hoben die obersten Verfassungsrichter in einem ersten Schritt das Verbot des sozialen Netzwerkes Twitter auf.

Regierungschef Recep Tayyip Erdogan sagte, er müsse sich an das Urteil halten, denn es stamme vom Verfassungsgericht. Er müsse die Entscheidung jedoch nicht respektieren.

Der umstrittene Regierungschef hatte Youtube verbieten lassen, nachdem die geheime Aufzeichnung eines vertraulichen Treffens ins Netz gestellt worden war. Dabei ging es um mögliche türkische Pläne, Syrien anzugreifen.

Erdogan steht wegen Korruptionsvorwürfen unter großem Druck. Um unliebsame Veröffentlichungen im Internet zu verhindern, hatte er Twitter vor vor rund zwei Wochen sperren lassen. Ein Schritt, der im In- und Ausland für große Kritik sorgte.