Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanistan: UN erwarten steigende Flüchtlingszahlen

Sie lesen gerade:

Afghanistan: UN erwarten steigende Flüchtlingszahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Das Helmand-Flüchtlingslager in der Nähe der afghanischen Hauptstadt Kabul. Hier leben mehrere tausend überwiegend afghanische Flüchtlinge aus südlicheren Landesteilen. Die meisten von stehen dem Ausgang der Präsidentenwahl am Sonntag und den acht Kandidaten für die Nachfolge von Amtsinhaber Hamid Karsai relativ gleichgültig gegenüber.

Sie wissen: weiter verschlechtern können sich die menschenunwürdigen Zustände in dem Flüchtlingscamp eigentlich nicht. Trotzdem wird der Euronews-Reporter in eine Behausung eingeladen:

“Hier im Lager leben etwa 850 Familien,” erklärt dieser Familienvater. “Sie stammen überwiegend aus den Provinzen Kandahar, Helmand and Uruzgan. Es tut mir leid, das so ausdrücken zu müssen, aber selbst Tiere hätten hier in diesem Camp Probleme, zu überleben.”

Vor allem Kinder leiden höchste Not im Flüchtlingslager Helmand. Ein Kindergarten – oder Schulbesuch ist undenkbar. Ihre Spielplätze sind überwiegend Schlammlöcher.

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen hat Ende vergangenen Jahres 1,87 Millionen Flüchtlinge in Afghanistan registriert. Bis Ende 2014 wird ein Anstieg auf fast zwei Millionen Menschen erwartet. Unabhängig vom Ausgang der Präsidentenwahl am Samstag.