Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentenwahl in Afghanistan ohne Taliban-Anschläge

Sie lesen gerade:

Präsidentenwahl in Afghanistan ohne Taliban-Anschläge

Schriftgrösse Aa Aa

Die Präsidentenwahl in Afghanistan ist trotz massiver Anschlagsdrohungen der Taliban ohne größere Zwischenfälle abgelaufen. Nach Schätzungen der Wahlkommission haben rund sieben Millionen der mehr als zwölf Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das entspräche einer Wahlbeteiligung von etwa 58 Prozent.
Wegen des großen Andrangs verlängerte die Wahlkommission (IEC) die Öffnungszeit der Wahllokale um eine Stunde. Insgesamt bewerben sich acht Kandidaten um die Nachfolge des scheidenden afghanischen Präsidenten Hamid Karsai.