Eilmeldung

Eilmeldung

MH370-Black Box vielleicht geortet

Sie lesen gerade:

MH370-Black Box vielleicht geortet

MH370-Black Box vielleicht geortet
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Suche nach der verschollenen malaysischen Boeing 777 sind die Behörden vorsichtig optimistisch, eine erste Spur gefunden zu haben. Das chinesische Patrouillenschiff “Hai Xun 01” hat am Samstag (Ortszeit) für einige Sekunden ein Signal aufgefangen, das auf der Frequenz ausgestrahlt wird, auf der auch die Blackbox Signale aussendet. Allerdings konnte das Signal bislang nicht Flug MH370 zugeordnet werden. Das Signal konnte später in 2 Kilometer Entfernung für etwa 90 Sekunden erneut festgestellt werden.

Die “Hai Xun 01” ortete das Signal 1.500 Kilometer nordwestlich von Perth auf etwa 101° östlicher Länge und 25° südlicher Breite. Der Indische Ozean ist an dieser Stelle etwa 4,5 km tief.

Der australische Premierminister Tony Abbot warnte vor voreiligen Schlüssen: “Dies ist die komplizierteste Suche in der Geschichte der Menschheit. Wir sollten äußerst vorsichtig sein, wenn wir Schlüsse ziehen”, sagte Abbot.

Ein chinesisches Militärflugzeug entdeckte am Samstag in der Nähe mehrere weiße Objekte im Indischen Ozean. Bislang hatten sich alle gesichteten Objekte im Suchgebiet als Treibgut erwiesen. Auch Container sind mit Ortungsgeräten ausgestattet, die auf der betreffenden Frequenz senden. Es könnte sich also erneut um einen falschen Alarm handeln.

Weiterführende Links

Joint Agency Coordination Centre (JACC): Media Release 6 April 2014—am Search and recovery continues for Malaysian flight MH370

Australian Maritime Safety Authority: MH370 Search - Media kit

China Central Television: Malaysia Airlines Plane Bound for Beijing Goes Missing with 239 people on Board (Sonderseiten, englisch)

xinhuanet: Chinese search vessel discovers pulse signal in Indian Ocean