Eilmeldung

Eilmeldung

Norwegen gewinnt Curling-WM

Sie lesen gerade:

Norwegen gewinnt Curling-WM

Schriftgrösse Aa Aa

Sie kennen sich einfach am besten mit Glatteis aus – Norwegens Curler haben sich bei der Weltmeisterschaft in Peking den Titel geholt.
In einem skandinavischen Finale setze sich das Team um Skip Thomas Ulsrud mit 8:3 gegen Schweden durch.
Für die Norweger ist es der erste WM-Titel seit 1988 und der insgesamt vierte Erfolg. Die Schweden verpassten dagegen nach ihrem Sieg im Vorjahr im kanadischen Victoria die Titelverteidigung.
Als sie den Gegnern im achten End zwei Steine überlassen mussten, gab die Truppe von Skip Oskar Eriksson auf. Die Bronzemedaille ging überraschend an die die Schweiz, die Eidgenossen bezwangen Olympiasieger Kanada mit 7 zu 5..
Die einzige Niederlage kassierte der neue Weltmeister übrigens gegen die deutschen Curler. Das aus Hamburg stammende Team, das bei Olympia noch so enttäuscht hatte, belegte bei der WM mit fünf Siegen und sechs Niederlagen am Ende Rang acht.