Eilmeldung

Eilmeldung

Holcim und Lafarge fusionieren zu weltgrößtem Zementhersteller

Sie lesen gerade:

Holcim und Lafarge fusionieren zu weltgrößtem Zementhersteller

Schriftgrösse Aa Aa

Die Baustoffriesen Holcim aus der Schweiz und Lafarge aus Frankreich wollen fusionieren. Dadurch würde, wenn die Wettbewerbshüter zustimmen, der größte Zemethersteller der Welt entstehen. Beide Konzerne teilten ihre Absicht heute mit. Holcim ist derzeit die Nummer eins auf dem Globus, Lafarge die Nummer zwei.

Der neue Konzern mit Namen LafargeHolcim hätte einen Börsenwert von mehr als 36 Milliarden Euro. Die Verkäufe brächten am Ende mehr als 31 Milliarden Euro ein – nimmt man die Gewinne des vergangenen Jahres als Grundlage. Etwa 136.000 Menschen würden bei LafargeHolcim arbeiten.

Das zusammengelegte Unternehmen soll seinen Sitz in der Schweiz haben und an den Börsen in Zürich und Paris gehandelt werden. Eines machten die Unternehmen außerdem klar: Auch wenn es Umstrukturierungen geben kann, sollen wegen der Fusionierung keine Standorte geschlossen werden.