Eilmeldung

Eilmeldung

"The Corner"- die Euronews-Fußball-Ecke

Sie lesen gerade:

"The Corner"- die Euronews-Fußball-Ecke

Schriftgrösse Aa Aa

In der deutschen Bundesliga hat sich der FC Bayern zur ersten Niederlage nach 53 Spielen rotiert: Trainer Pep Guardiola schonte beim 0 zu 1 in Augsburg zahlreiche Stammspieler für die Champions League. Die Konkurrenz spricht von Wettbewerbsverzerrung. Derweil kämpfen Dortmund und Schalke um die Vize-Meisterschaft.
Dabei musste der BVB zuhause gegen den VFL Wolfsburg antreten und lag nach 36 Minuten verdient mit 0 zu 1 zurück, den Treffer erzielte Ivica Olic.
Im zweiten Durchgang drehten die Dortmunder dann aber auf und kamen durch Robert Lewandowski zum Ausgleich.
Dann kam auch noch Glück hinzu: Wolfsburgs Torhüter Max Grün prallte so unglücklich mit Robin Knoche zusammen, dass der Ball Marco Reus vor die Füße fiel, und der Nationalspieler schob den Ball mühelos zum 2 zu 1-Siegtreffer über die Linie.
Keinen Sieger gab´s dagegen in Bremen in der Partie des SV Werder gegen Schalke – und das, obwohl die Königsblauen zuletzt fünfmal in Folge gegen die Bremer gewonnen hatten. Doch das 1 zu 0 erzielte Franco di Santo, und zwar für die Werderaner.
Der schmeichelhafte Ausgleich noch vor der Pause durch Leon Goretzka – mehr war diesmal aber nicht drin für Schalke, dass jetzt drei Punkte hinter dem BVB liegt.
Dahinter tauschten Mönchengladbach und Leverkusen die Plätze, und dann wechselte der Werks-Club auch noch seinen Trainer aus: Sami Hyypiä musste nach dem 1 zu 2 beim HSV gehen. Bis zum Saisonende übernimmt nun Junioren-Cheftrainer Sascha Lewandowski die Profis.

In England tanzt man derweil wieder zum “Mersey Beat”, der FC Liverpool, das Team aus der Heimatstadt der Beatles, gibt in der Premier League weiter den Ton an. Bei West Ham United gelang den “Roten” der neunte Sieg in Folge – das 2 zu 1 sorgte allerdings für reichlich Diskussionen. Beim zwischenzeitlichen Ausgleich für Westham wurde Keeper Simon Mignolet hart bedrängt, und auch der Foul-Elfmeter, der zum Siegtreffer für Liverpool führte, war heiß umstritten.
Weiter auf Talfahrt dagegen der FC Arsenal, der beim FC Everton mit 0 zu 3 unter die Räder kam – die erste Niederlage für die Gunners im Goodison Park seit 2007! Das Team um Per Mertesacker konnte nur 3 der letzten 11 Meisterschaftsspiele gewinnen, ist in allen wichtigen Wettbewerben draussen – und könnte am Ende auch noch die Champions-League-Qualifikation verspielen.
An der Spitze hat der FC Liverpool dagegen weiterhin 2 Punkte Vorsprung vor dem FC Chelsea und sogar 4 gegenüber Manchester City, das allerdings 2 Spiele weniger ausgetragen hat. Am Sonntag kommt es nun an der Anfield Road zum Gipfeltreffen zwischen Liverpool und den Citizens.

In den Niederlanden leistete sich Ajax einen kleinen Ausrutscher beim Tabellen-Vierten in Arnheim. Bejubelt von über 25 000 Zuschauern gingen die Gastgeber in der 25.Minute nach einem Freistoss von Labyad in Führung, Torschütze zum 1 zu 0 war Bertrand Traore.
Der Ausgleich für den Spitzenreiter dann kurz nach der Pause durch Sightorsson. Mehr ging diesmal aber nicht für Ajax, das durch einen Sieg praktisch schon die Meisterschaft hätte klar machen können.
Das könnte nun am nöchsten Spieltag durch einen Heimsieg gegen Den Haag gelingen, vorausgesetzt, Verfolger Feyenoord gewinnt nicht in Eindhoven. Für Ajax wäre es dann der vierte Meister-Titel in Folge.

Zum Schluß noch ein Blick in die Südost-Ecke Europas: In der Türkei kam es nämlich mal wieder zum heißen Istanbuler Lokal-Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce – mit 2 Platzverweisen, 14 Verwarnungen und einem Tor. Den Treffer des Tages fiel für Galatasaray, erzielt hat ihn der niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder schon nach 9 Minuten.
Mit 60 Punkten und einem Spiel weniger bleibt “Fener” Tabellenführer. 6 Spieltage vor Saisonende konnte Verfolger Galatasaray den Abstand aber auf sieben Punkte verkürzen.